Alles begann im Mai 1975, als eine Handvoll Schachbegeisterte in Kraichtal den Entschluss fasste, einen eigenen Verein zu gründen.

 

Erster Vorstand wurde der 1994 verstorbene Oskar Völker. Er bemühte sich schon seit den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts um das Schachspiel in Kraichtal und auf seine Initiative hin bestand auch schon vor 1975 ein allerdings eher lockeres Treffen Schachinteressierter in Münzesheim, einem der neun Ortsteile der Stadt Kraichtal.

 

Sein Nachfolger wurde 1978-83 Wolfgang Angele, der heute noch zu den passiven Mitgliedern zählt.

 

Nach einem kurzen Intermezzo Bernhard Wiedemanns von 1983-85 stellte sich schließlich Prof. Dr. Erich Foßhag zur Wahl, der bis heute dem Verein vorsteht.

 

Vereinslokal war anfangs die "Kraichgaupforte" in Unteröwisheim (später hieß das Lokal "Clarence"), 1990/91 siedelte man dann ins Rathaus Oberacker um, wo auch heute noch die Verbandsspiele stattfinden.

 

Im Jahre 2000 feierten die Schachfreunde Kraichtal ihr 25-jähriges Jubiläum.

 

Heute sind die Schachfreunde Kraichtal ein kleiner Verein im Herzen des Kraichgaus, bestehend aus zwei Mannschaften.

 

Im Jahr 2015 feiern wir unser 40-jähriges Jubiläum.

Allerlei Erinnerungen

25-jähriges Vereinsjubiläum

40-jähriges Vereinsjubiläum

Anlässlich unseres 40-jährigen Vereinsjubiläums haben die Schachfreunde Kraichtal die "Badischen-Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaften" nach Kraichtal geholt. Austragungsort der spannenden Kämpfe war die Mehrzweckhalle in Bahnbrücken, wo am 7. März 2015, 60 Spieler bzw. 15 Mannschaften gegeneinander antraten. Unter der Regie von Prof. Dr. Erich Foßhag, der schon im Vorfeld plante und organisierte, halfen die Schachfreunde zusammen um diesen Tag gelingen zu lassen. Annemarie Foßhag sorgte mit Schachbrettblumen und kreativen Ideen für ein wunderbares Ambiente und für den reibungslosen Ablauf der Bewirtung. Die Brötchen wurden sogar mit frischem Gemüse ganiert um die Schachspieler mit ausreichend Vitaminen zu versorgen. Viele unserer Schachfreunde haben Kuchen gebacken, in der Küche und beim Auf- und Abbau der Tische und Bretter geholfen. Prof. Dr. Erich Foßhag, 1. Vorsitzender und Gründungsmitglied des Vereines bekam von Bürgermeister Hintermayer die goldene Ehrennadel des Badischen Schachverbandes für 40-jährige Mitgliedschaft verliehen. Der Bürgermeister bezeichnete ihn als "Motor und Antreiber" des Vereins und dankte ihm für sein Engagement.

Desweiteren erhielten Alfred Richter und Karl-Heinz Glaser die silberne Ehrennadel für ihre 25-jährige Mitgliedschaft. Lothar Burghardt erhielt die Ehrennadel in Bronze des Sportbundes.

Nach den Ehrungen ging es los und die hochkarätigen Spieler kämpften an den Brettern.

Teilnehmer des Turnieres waren unter anderem Bundesligaspieler und Internationale Meister. Nach hart umkämpften Partien stand als Sieger die Mannschaft des SC Untergrombach fest, für die auch der Internationale Meister Heinz Fuchs aus Kraichtal am Start war. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg auf den "Deutschen-Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaften" in München.

Über den zweiten Platz durfte sich die Mannschaft des SC Viernheim freuen. Die Überraschungs-Mannschaft des

SC Sasbach erreichte den dritten Platz.  Am Ende dürfen wir auf einen gelungenen Tag zurückblicken.

Bericht von Gabriele Fuchs

Bretter, die die Welt bedeuten
Bericht_BNN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Hier können Sie sich anmelden um unseren Newsletter zu erhalten.